The Hateful 8

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

47 Zitat(e):


  • "Also, was ist los? Ist das so was wie ein Kopfgeldjäger-Picknick?" thx Hinkel
  • "Da brat mir einer ´nen Storch und die Beine schön knusprig. Ist das General Sanford Smithers, den ich da sehe?!" - "Gute Augen, mein Sohn." thx Vincent Coccotti
  • "Darf ich mich setzen, Sir?" - "Nach Ansicht der Yankees ist das ein freies Land." thx Vincent Coccotti
  • "Das ist Daisy Domergue, gesucht ´tot oder lebendig` wegen Mord. Und wenn die Sonne aufgeht, liefer ich die Frau ab, damit sie hängt. Gibt´s hier irgendjemand, der darauf scharf wäre, mich davon abzuhalten?" thx Vincent Coccotti
  • "Das, junge Dame, ist, weshalb man ihn den Henker nennt. Wenn der Steckbrief sagt ´tot oder lebendig`, schießen wir anderen Dir einfach von irgend ´nem Hügel aus in den Rücken und liefern Dich tot über´m Sattel hängend ab. Aber wenn John Ruth, der Henker, Dich kriegt, dann is´ nichts mit ´ner Kugel im Rücken, mhh. Mmh, wenn Du hier beim Henker landest, dann hängst Du." thx Vincent Coccotti
  • "Der Mann in der Kutsche steht nicht auf Gesellschaft?" - "Der Mann in der Kutsche bezahlt für ´ne Privatfahrt. Und soviel kann ich sagen: Für seine Privatsphäre lässt er ganz schön was springen. Also, wenn Du zu Minnie willst, mit uns, musst Du schon mit ihm reden." - "Na ja, dann mach ich das jetzt." thx Vincent Coccotti
  • "Du wartest nie, um zu sehen, wie man sie hängt?" "Weil meine Kunden niemals hängen. Weil ich sie nie lebendig abliefere." thx Hinkel
  • "Eine falsche Bewegung und Ihr fangt Euch ´ne Kugel ein. Keine Warnung, keine Frage, ´ne Kugel!" thx Vincent Coccotti
  • "Einer von denen hat vor, uns allen übel mitzuspielen." thx Vincent Coccotti
  • "Einer von denen ist nicht das, was er vorgibt zu sein." - "Was ist er dann?" - "Einer, der mit der da unter einer Decke steckt!" thx Vincent Coccotti
  • "Einer von denen, vielleicht sogar zwei, sind hier, weil sie Domergue befreien wollen." thx Vincent Coccotti
  • "Eins ist nun mal sicher. Dieser Nigger hassende Schweinehund ist niemals dein Komplize!" thx Hinkel
  • "Er hat absolut Recht. Mit einem von denen stecke ich unter einer Decke. Und wir warten nur darauf, dass Ihr eingeschlafen seid ...und dann töten wir Euch alle!" thx Vincent Coccotti
  • "Glaubst Du, ich steck mit dem unter einer Decke, oder mit ihr?" - "Das ist mein Problem, Blacky, ich weiß es nicht!" thx Vincent Coccotti
  • "Gnadenlose Typen abzuliefern ist ein guter Weg, den Tod zu finden." - "Du darfst nicht einschlafen, wenn Du am Leben bleiben willst." - "Ist mir zu anstrengend." thx Vincent Coccotti
  • "Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." thx Hinkel
  • "Ich bin nicht scharf drauf, Spazierfahrten zu veranstalten!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich erschieß sie, erstech sie, ersäuf sie, verbrenne sie, zertrümmere ihnen mit einem Stein den Schädel, was immer nötig war, um euch Sklaventreiber zu erledigen." thx Hinkel
  • "Ich und meine Jungs haben unsere Pflicht getan. So wie Erskine und seine Jungs Ihre Pflicht getan haben." - "Das kann ich Ihnen sagen! Yankee-Hurensöhne!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich verbringe auf gar keinen Fall mehrere Nächte unter einem Dach mit Leuten, die ich nicht kenne. Also, wer seid Ihr?" thx Vincent Coccotti
  • "Ich war todgeweiht und Ihr habt mich errettet." - "Ich wüßte ´n schönes Zeichen Deiner Dankbarkeit: Halt´s Maul!" thx Vincent Coccotti
  • "Ich weiß nicht, wer der Nigger ist. Ich weiß nur, dass er ein Nigger ist. Und mehr muss ich nicht wissen." thx Hinkel
  • "Ich will mit meinen eigenen Ohren hören, wie ihr Genick bricht. Du wartest nie um zu sehen, wie sie hängt?" - [Warren schüttelt den Kopf] "Weil meine Kunden niemals hängen, weil ich sie nie lebendig abliefer´." - "Niemals?" - "Nie und nimmer." thx Vincent Coccotti
  • "Ist dein Arsch fett?" - "Oui!" thx Hautetension
  • "Ist noch Platz für einen mehr?" - "Wer, zum Teufel, bist Du? Und was ist mit denen passiert?" - "Der Name ist Major Marquis Warren, frühere US-Kavallerie, zur Zeit im Dienste der Gerichtsbarkeit. Ich versuch ein paar Halunken in der Stadt zu versilbern." - "Du bringst sie also nach Red Rock?" - "Ich nehm an, da fährst Du auch hin, oder?" - "Das stimmt." thx Vincent Coccotti
  • "Kleine, weißt du nicht, dass Schokos es nicht mehr mögen, wenn sie Nigger genannt werden? Sie finden das beleidigend." thx Hinkel
  • "Mann, Mann, schätze, in Minnies Miederwarenladen wird´s in den nächsten Tagen recht gemütlich." - "Sieht ganz so aus." thx Vincent Coccotti
  • "Mir gegenüber im Nachteil zu sein, ist ein Vorteil, den ich dir gegenüber behalten will." thx Hinkel
  • "Na, das war doch ein nettes Tänzchen." "Das war richtig anmutig." thx Hinkel
  • "Niemand sagt, dass dieser Job leicht werden würde." - "Sagt aber auch niemand, der müsste anstrengend sein." thx Vincent Coccotti
  • "Okay, Herrschaften, folgendes: Ich sorg´ dafür, dass die Frau hängt. Die Belohnung sind 10.000 Dollar. Das Geld gehört mir, Jungs." - "Ho, das ist interessant." thx Vincent Coccotti
  • "Sag Adios zu deinen Eiern!" thx Hinkel
  • "Sagen wir, ich will den Henker nicht um seinen Lohn bringen. Er muss ja auch von was leben." thx Hinkel
  • "Sehr vertrauensvoller Typ, he?" - "Nicht so wirklich." thx Vincent Coccotti
  • "Sie sind eine Hyäne. Ich wünsche nicht, mit ihnen zu sprechen." thx Hinkel
  • "Sind Minnie und Sweet Dave drin?" - "Minnie und Sweet Dave sind ihre Mutter besuchen auf der Nordseite vom Berg." - "Was? Wusste gar nicht, dass Minnie ´ne Mutter hat." - "Hat doch jeder eine Mutter." thx Vincent Coccotti
  • "Sollte man Sie für schuldig befinden, werden die Leute in Red Rock Sie hängen lassen. Auf dem Marktplatz. Und da ich der Henker bin, führe ich die Hinrichtung durch." thx Vincent Coccotti
  • "Teil dem Sklaventreiber mit, dass ich auch in Baton Rouge gekämpft habe. Auf der anderen Seite." thx Hinkel
  • "Und? Wie ist das Leben nach dem Krieg?" "Hab noch beide Beine, beide Arme. Ich kann nicht klagen." thx Hinkel
  • "Was bringt einen Mann dazu, in einen Blizzard rauszugehen und kaltblütig zu töten? Ich weiß es einfach nicht... Ihr wärt überrascht, was ein Mann tun würde." thx Vincent Coccotti
  • "Was hast du getan? Er wollte sich ergeben!" "Dauerte zu lang, also hab ich das für ihn übernommen." thx Hinkel
  • "Was schreibst Du, mein Freund." - "Das einzige, wozu ich in der Lage bin." - "Das wäre?" - "Meine Lebensgeschichte." - "Du schreibst eine Lebensgeschichte?" - "Ja, wie ich gesagt hab." - "Komm ich drin vor?" - "Du bist gerade erschienen." thx Vincent Coccotti
  • "Was Sie getan haben, ist mir egal. Wenn ich Sie hänge, ist Ihr Tod keine Genugtuung für mich, es ist meine Arbeit. Sie hänge ich in Red Rock, dann fahre ich in die nächste Stadt und hänge da jemand anders." thx Vincent Coccotti
  • "Wenn der n Sheriff ist, bin ich der Onkel von nem Affen." thx Hinkel
  • "Wenn Du in die Hölle kommst, sagt Ihnen, Daisy hat Dich geschickt." thx Vincent Coccotti
  • "Wenn ich dir n Ellbogen ins Gesicht renne, heißt das Klappe! Ist das klar?" thx Hinkel
  • "Wie geht`s, alter Knabe?" "Die haben mir die Eier weg geschossen." thx Hinkel


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden